Abendgespräch und Filmvorführung

„Jenseits von Kiew: Zivilgesellschaft in den ukrainischen Regionen“

Foto:Igor Magrilov
 

Das Abendgespräch fand vor einem zahlreichen Publikum in der Botschaft der Ukraine in Berlin statt. Die Veranstaltung war Teil des neuen Formats der „Kiewer Gespräche“, die ab Herbst 2014 ihre Arbeit auf fünf Regionen in der Ukraine - Odessa, Ivano-Frankivsk, Dnipropetrovsk, Cherkassy und Charkiw - ausweiteten.

Der Gesandte Botschaftsrat der Ukraine, Oleg Mirus, begrüßte die Gäste mit einer einleitenden Rede wonach die Honorarkonsulin der Bundesrepublik Deutschland in Charkiw, Frau Tetyana Gavrysh, den Dokumentarfilm „Sechs Monate Freiheit“ präsentierte.

Über die aktuelle Situation in den ukrainischen Regionen berichteten:

Ihor Tkach, investigativer Journalist, Analytiker, Ivano-Frankivsk

Zoia Krasovska, Journalistin, „Chronik der laufenden Ereignisse“, Dnipropetrovsk

Alexander Slavskiy, Programmdirektor, Impact HUB, Odessa

Olena Malakhova, Dozentin, „Gender Zentrum Krona“, „Bürgerliche Wache von Slobozhanschtschyna“, Charkiw

Tatsiana Kavalchuk, Projektkoordinatorin, „Moloda Cherkaschtschyna“, Cherkassy

Die Veranstaltung moderierte Tetiana Lopashchuk, Koordinatorin der „Kiewer Gespräche“ in Kiew.

Zurück