11. Jahreskonferenz - Zwischen Krise und Reformen: Menschenrechte und Justiz in der Ukraine

Die Konferenz behandelte Themen, wie die Menschenrechtslage auf der Krim unter russischer Besatzung, Menschenrechtsmissionen in der Südost-Ukraine, Flüchtlingsproblematik in der Ukraine, Rechte von Minderheiten und Menschenrechte unter Reformen im Justizbereich.

Ziel der Konferenz war es, Empfehlungen zur Verbesserung der Menschenrechtslage in der Ukraine und auf der Krim zu erarbeiten. 

Die 11. Jahreskonferenz der "Kiewer Gespräche" fand in Zusammenarbeit mit der Charkiw Human Rights Protection Group, der Konrad Adenauer Stiftung, der Heinrich-Böll-Stiftung, der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit, der International Renaissance Foundation, der Greens/EFA Group im Europäischen Parlament sowie mit freundlicher Unterstützung des Auswärtigen Amts statt.

Das Tagungsprogramm auf Deutsch finden Sie hier

Das englische Konferenzprogramm finden Sie hier

Das Video zur Konferenz können Sie hier (Tag 1) und hier (Tag 2) abrufen

Mit den besten Grüßen,
Ihr "Kiewer Gespräche" Team

Zurück