Mariupol

14:00 -16:00

Ort: Halabuda, Nilsena Str., 60 

Wie kann Kunst eine Industriebrache wieder zum Leben erwecken?

Die Kiewer Gespräche organisieren wieder Veranstaltungen zur Bedeutung von Industriebrachen.

Wer es noch nicht kennt: ibug ist eines der größten Street Art Festivals der Welt. Jedes Jahr wird Sachsen für eine Weile zum Zentrum der Urban Culture weltweit - alte Fabrikgebäude werden zu einem spannenden Ort für Einheimische und Touristen aus aller Welt.

Nun freuen wir uns, den leitenden Projektmanager des Festivals, Thomas Dietze in Mariupol zum Erfahrungsaustausch begrüßen zu dürfen!

Mehr Information zum ibug: http://ibug-art.de/

Zurück