News

 

Ausschreibung: Social Media Manager/in auf Honorarbasis

Wir suchen in Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Social Media Manager/in für die KIEWER GESPRÄCHE, der/die unsere Präsenz in den deutschsprachigen sozialen Netzwerken aufbaut und betreut.

Die Aufgaben beinhalten

    Erarbeitung einer Social Media Strategie
    Aufbau einer deutschsprachigen Facebook-Seite in enger Absprache mit den Projektbüros in Berlin und Kyiv
    Regelmäßiges Erstellen und Veröffentlichen von Beiträgen für Facebook und ggf. Twitter (auf Deutsch und ggf. Englisch)
    Recherche von aktuellen und relevanten Themen auf Ukrainisch
    Kommunikation mit Followern, ‚Community Building‘ – neue Follower anwerben
    Erstellen von Graphiken mit Hilfe von Onlinediensten wie Canva, Crello, Piktochart
    Auswertung des Online-Auftritts

Erforderliche Fähigkeiten

    Affinität zu sozialen Netzwerken und professionelle Erfahrung in Online-Kommunikation
    Deutschkenntnisse auf muttersprachlichem Niveau, sichere Ausdrucksweise und starke Kommunikationskompetenz
    Ukrainischkenntnisse auf sehr gutem Niveau
    Kenntnisse in Bildbearbeitung
    Begeisterung für die Ukraine, die ukrainische Zivilgesellschaft und die Regionen des Landes

Zusätzliche Anforderungen

    Gute Kenntnisse politischer und gesellschaftlicher Entwicklungen in der Ukraine
    Überblick über die deutschsprachige Medienberichterstattung zur Ukraine

Die Tätigkeit soll zum nächstmöglichen Zeitpunkt aufgenommen werden. Arbeitsort ist Berlin. Der Stundenumfang soll ca. 12 Wochenstunden umfassen. Die Vergütung ist auf Honorarbasis vorgesehen. Die Zusammenarbeit ist zunächst bis 31. Dezember 2019 geplant, eine Verlängerung wird angestrebt.

Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen sowie 2-3 relevanten Arbeitsproben in EINER pdf-Datei (max. 5 MB) bitte bis zum 25. August 2019 an: assistenz@european-exchange.org

 

Die KIEWER GESPRÄCHE (Kyiv Dialogue) sind eine 2005 gegründete unabhängige Plattform für die Verstetigung des Dialogs zwischen der Ukraine und Deutschland. Sie verbinden meinungsbildende Multiplikatoren aus Zivilgesellschaft, Politik, Medien und Wirtschaft beider Gesellschaften. Ziel der KIEWER GESPRÄCHE ist es, durch eine Stärkung der reformorientierten Kräfte in der Ukraine zu einer nachhaltigen Demokratisierung des Landes beizutragen. Projektträger sind der Europäische Austausch gGmbH (Berlin) und die International Renaissance Foundation in der Ukraine. Förderer ist das Auswärtige Amt.

Der Europäische Austausch gGmbH wurde im Jahr 2005 in Berlin gegründet und engagiert sich seitdem für eine demokratische Entwicklung Europas und seiner Nachbarschaft. Wir setzen uns für Pluralismus, offene Gesellschaften und die Achtung von Menschen- und Bürgerrechten überall auf unserem Kontinent ein. Starke Institutionen, freie Wahlen und die Kontrolle staatlichen Handelns durch Bürgerinnen und Bürger sind dafür Grundvoraussetzungen. Die Arbeit des Europäischen Austauschs wird von deutschen Bundesministerien und der Europäischen Union gefördert.

Zurück