News

Die Kiewer Gespräche haben im April in Sloviansk sowie im nahe gelegenen Dobropillia und Sievierodonetsk eine Reihe von Trainings und eine Diskussion durchgeführt, um die Transparenz in Schulbudgets und bei Grundstücksauktionen zu erhöhen.  Am 17. April fand in Slovyansk und im nahe gelegenen Dobropillia und am 18. April in Severodonetsk ein Training statt, Thema waren offene Budgets an Schulen. Bereits am 10. April wurden in der zentralen Bibliothek von Sloviansk auf Einladung der Kiewer Gespräche Landauktionsverfahren diskutiert.

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass die nächste Veranstaltung zur Vernetzung für Vertreter der Zivilgesellschaft und der Stadtverwaltung unter dem Titel "Wem gehört die Stadt?" in Mykolaiv am 9.-10. Juni 2018 stattfindet.

Die ukrainischen Städte können viele positive Beispiele in verschiedenen Bereichen der Stadtentwicklung vorweisen. In einigen Städten gibt es das Smart City Projekt, andere entwickeln touristische Dienstleistungen und in bestimmten Städten ist Energieeffizienz die höchste Priorität. Um die positiven Erfahrungen zu multiplizieren, organisieren die Kiewer Gespräche Austauschreisen zwischen den Städten, durch die Erfahrungen ausgetauscht, Arbeitsmechanismen verglichen und möglichst viele Erfolgsgeschichten verbreitet werden sollen.

Der Europäische Austausch gGmbH Berlin besetzt zum 15. Mai 2018 die Stelle eines/er Projektleiters/ Projektleiterin der „Kiewer Gespräche“ (www.kyiv-dialogue.org). Wir bieten die Arbeit in einem engagierten und motivierten internationalen Team, die Kooperation in einem Netzwerk zentraler Akteuren der deutsch-ukrainischen Zusammenarbeit, die Mitgestaltung an spannenden und vielseitigen politischen Reformprozessen in der Ukraine.

Die Kiewer Gespräche freuen sich, die Ergebnisse des diesjährigen Mini-Grant-Wettbewerbs bekannt zu geben. Insgesamt sind aus 255 Bewerbungen 42 Projekte in die zweite Runde gelangt, aus diesen wurden 10 Gewinner ausgewählt.

Unter dem Titel „Kultur trotz Krieg“ diskutierten die ukrainischen Schriftsteller Viktoria Amelina, Jurko Prochasko und Stanislav Fedorchuk in Magdeburg und Leipzig politische und kulturelle Entwicklungen in ihrem Land.

Partner

Förderer

Logo european-exchange.org